Workshop für Impro-Theater in der Ausbildung

» Im Beruf wird man sich oft überraschend und ohne Möglichkeit der Vorbereitung in Situationen wiederfinden, in denen schnell reagiert werden muss. «

Es ist in diesen Momenten immer besonders wichtig, die Situation schnell zu erfassen und trotz der Überraschung Ruhe zu bewahren, flexibel und offen zu bleiben. Solche Situationen können mit Übungen aus dem Improvisationstheater in einer geschützten Umgebung mit einer Gruppe Gleichgesinnter ausgezeichnet trainiert werden.

Impro-Theater ist eine Form des Theaters, in der man spontan auf Angebote der Zuschauer und der Spielpartner reagiert, um aus dem Stegreif Szenen zu erschaffen. Impro-Theater hat in den letzten Jahren vor allem in der Form des Theater-Sports große Popularität erlangt.

In dem Workshop arbeitet eine Gruppe von Teilnehmern daran, sich gegenseitig zu überraschen und das Leben schwer zu machen. Um sich wieder aus dieser Bedrängnis zu befreien, müssen sich die beteiligten Personen schnell etwas einfallen lassen und gemeinsam ein gutes Ende finden. Bei der Einschätzung der Situation helfen die Betrachtung des Gesprächspartners (z.B. die Einordnung in einen hohen oder tiefen Status) und die Fähigkeit des aktiven Zuhörens (z.B. das Annehmen von Angeboten). Bei der Lösung der Situation helfen Grundsätze wie die der Weiterentwicklung der Szene (z.B. Routinen brechen) und der positiven Herangehensweise (z.B. Ruhe bewahren, Negationen vermeiden). Während des Workshops nutzen wir professionelle Schauspielübungen, damit die Gruppe diese Grundsätze in verschiedenen Situationen erleben und üben kann.

Die Workshop-Erlebnisse ermöglichen eine andere Art der Erfahrungsvermittlung als im klassischen Frontalunterricht üblich und erweitern und ergänzen darum den herkömmlichen Fachunterricht in der Ausbildung. Ferner ist es möglich Situationen zu erleben und Lösungsansätze auszuprobieren, die im Praxisteil einer Ausbildung durch die Nähe zu echten Kunden und wirklichen Arbeitssituationen nicht so einfach möglich wären. Während des Workshops lernen sich die Teilnehmer außerdem auf eine ganz neue Art kennen, was sich positiv auf ihre Persönlichkeitsentwicklung und die Gruppendynamik auswirkt.

Der Workshop hat drei Hauptbereiche, an denen während den beiden Tagen in jeweils unterschiedlicher Dauer gearbeitet wird. Der Schwerpunkt liegt dabei in der praktischen Anwendung:

1. Einführung

  • "Die Bühne" im täglichen Leben
  • Verbale und Non-verbale Kommunikation
  • Spontaneität und Kreativität des Einzelnen und der Gruppe

2. Prinzipien des Impro-Theaters

  • Impro-Theater Regeln (s.u.)
  • Grundmodelle von Geschichten und Szenen
  • Vom Gegeneneinander zu Miteinander
  • Positives Denken
  • Tricks und Kniffe zur Förderung der Spontaneität

3. Praktische Anwendung und Übungen

  • Viele verschiedene Übungen zur Verdeutlichung der Prinzipien (Einzelne, sowie Gesamtgruppe)
  • Vertiefung einzelner Bereiche von besonderem Interesse für die Gruppe
  • Praxisbezug zum beruflichen Alltag
  • Rückfragen und Abschluss

Für den Workshop wird ein Stuhl je Teilnehmer, ein 220 V Stromanschluss und eine Tafel oder ein Flip-chart benötigt.